1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1.429 Bewertung: 4,90 von 5)

Moskau Panorama
Sie haben vor, Ihren nächsten Urlaub in Russland zu verbringen und benötigen für Ihren Aufenthalt ein Russland Visum? Wir beantworten auf dieser Seite häufig gestellte Fragen, wenn es um einen Visum Antrag für Russland geht. Das Land der Zaren und der endlosen Weiten ist ein besonderes Urlaubsziel für Reisende, die spannende Kultur, historische Städte und prunkvolle Reichtümer erleben möchten.

Genießen Sie die russische Gastfreundschaft und lassen Sie die Schönheit des Landes auf sich wirken. Besuchen Sie die historischen Städte Moskau, Königsberg (Kaliningrad) und Sankt Petersburg und erleben Sie die Vergangenheit erneut.

Um in den Genuss einer Russlandreise zu kommen, benötigen sie ein Russland Visum. Fragen, für  die Beantragung eines Visa für Russland werden auf dieser Seite ausführlich beantwortet. 



Russland Visum Antrag (unverbindliche Anfrage)


Welches Russland-Visum benötigen Sie?

Fragen und Antworten zum Russland Visum

Was ist ein Visum?

Ein Visum ist im allgemeinen Sprachgebrauch die Berechtigung in ein bestimmtes Land einzureisen. Die Bedeutung des Worts Visum ist „das Gesehene“ (lateinisch) und vermittelt zum Beispiel das Bild einer Grenzkontrolle, die man mit dem Visum passieren darf. Von seiner Bedeutung her handelt es sich um einen „Sichtvermerk in einem Reisepass“, wodurch der Inhaber des Passes nachweist, dass ihm Einreise, Durchreise und der Aufenthalt eines bestimmten Landes erlaubt wurde.

Das e-Visum für Russland

Seit dem 8. August 2017 bietet die Russische Föderation ein elektronisches Russland Visum an. Staatsbürger aus 18 Ländern können das e-Visa für die Stadt Wladiwostok beantragen. Die Ein-und Ausreise muss über ausgewiesene Kontrollstellen wie Flug- oder Seehäfen erfolgen. Ziel ist es, mehr ausländische Touristen und zukünftige Investoren in die wirtschaftsschwachen, fernöstlichen Regionen zu bewegen.

Seit dem 01.07.2018 existiert ein e-Visum (auch für deutsche Staatsbürger) für Kaliningrad. Dieses gilt für einen Aufenthalt von max. 8 Tagen und kann ab 20 und bis zu 4 Tage vor der Abreise beantragt werden.

Wer benötigt ein Russland Visum?

Ein Visum für Russland ist für Staatsangehörige der meisten Länder der Welt Pflicht, außer für Länder Südamerikas und einige Länder im Mittleren Osten und Asien.

Wann benötige ich ein Visum für Russland?

Für deutsche Staatsangehörige besteht Visumpflicht sowohl bei Ein- als auch bei Ausreise und auch bei Transitreisen z.B. nach Kasachstan. Das Visum muss vor der Einreise bei einer russischen Auslandsvertretung beantragt und eingeholt werden. Der Reisepass sollte möglichst 3 Monate über die Reise hinaus Gültigkeit besitzen. Kinder unter 16 Jahren benötigen einen Kinderreisepass (fälschlicherweise Kinderausweis genannt) mit Lichtbild oder einen Eintrag im Reisepass der Erziehungsberechtigten.

Wie lange müssen die Dokumente gültig sein?

Sich ein Visum für Russland zu besorgen ist mit uns nicht schwierig. Für den Visa-Antrag sollten sie sich im Vorfeld vorbereiten. Bevor sie sich an uns wenden, prüfen sie folgende Punkte:

  • prüfen Sie, ob Ihr Reisepass noch 6 Monate über das Reisedatum hinaus gültig ist und noch 2 freie Seiten besitzt.
  • Ihr Reisepass sollte keine groben Beschädigungen aufweisen oder Feuchtigkeit ausgesetzt gewesen sein.
  • Besitzer eines ausländischen Reisepasses sollten prüfen, ob eine gültige Meldebescheinigung vorhanden ist.
  • Besorgen Sie sich ein aktuelles, biometrisches Passfoto mit hellem Hintergrund, ohne sichtbare Beschädigung?
  • Sie benötigen eine Bestätigung Ihrer Auslandskrankenversicherung, die nicht älter als 3 Monate ist und über Ihren Aufenthalt hinaus gültig ist.

Sind alle Punkte in Ordnung, können Sie eine Anfrage stellen.

Was braucht man für ein Russland-Visum?

Egal welches Russland Visum Sie beantragen möchten, folgende Dokumente benötigen Sie immer:

  • Visumantrag
  • Reisepass
  • aktuelles Passfoto (nach neuesten Standards – biometrisch)
  • eine Bestätigung der Auslandsversicherung
  • Nachweis über Ihre Rückkehrwilligkeit

Weitere Unterlagen, die je nach Situation des Antragstellers oder der Visumart benötigt werden:

  • von ehemaligen russischen Staatsbürgern wird ein Ausbürgerungsbescheid verlangt
  • nicht-deutsche Antragsteller benötigen eine aktuelle Meldebescheinigung
  • schwerbehinderte Personen benötigen den Schwerbehindertenausweis
  • Begleitpersonen russischer Staatsbürger benötigen zusätzlich:
    • ein Antragsformular für Begleitperson
    • einen Verwandtschaftsnachweis
    • den russischen Reisepass (in Kopie)
  • für ein Arbeitsvisum benötigen Sie zusätzlich einen aktuellen HIV-Test
  • Personen, die ein Studentenvisum beantragen sollten ein Zusatzformular „Erklärung zum Studentenvisum“ ausfüllen
  • für ein Transitvisum benötigen sie das Visum ihres Ziellandes

Wieviel Bargeld darf man nach Russland einführen?

Deutsche Touristen dürfen Banknoten, Münzen oder ReiseSchecks bis zu einem Gesamtwert von 10.000 US-Dollar anmelde- und zollfrei nach Russland einführen.

Warum sollte ich meinen Visumantrag über einen Visum-Service besorgen lassen?

Sie sparen viel Zeit und Wege: Anstatt persönlich in das zuständige russische Konsulat zu gehen und dort viel Zeit beim Anstehen zu verbringen, können Sie ihre Unterlagen einfach an den Visa-Service senden, dieser reicht diese vor Ort bei den zuständigen Behörden ein.

Visa-Experten mit mehrjähriger Erfahrung prüfen die Richtigkeit und Vollständigkeit Ihrer Unterlagen vor der Antragstellung. So kann eine Ablehnung vom Russland Visum wegen fehlerhafter und  unvollständiger Daten ausgeschlossen werden.

Wenn bei Ihnen Fragen aufkommen, erhalten Sie über die Russland Experten Paneurasia ausführliche Hinweise rund um die Visumsbeantragung.

Nach Erteilung des Visum wird dieses persönlich beim Konsulat abgeholt. Anschließend erfolgt die Prüfung der Unterlagen nochmals genau auf Ihre Korrektheit.

Das erteilte Visum kann Ihnen per Post zugeschickt oder in den Büros abgeholt werden.

Was kostet ein Visum für Russland?

Im Internet gibt es sehr viele Anbieter, die ein Russland Visum als Service beantragen. Hier geht die Preisspanne von unter 90 Euro bis hin zu über 250 Euro. Welchen Preis sie als angemessen empfinden, müssen sie selbst entscheiden. Wir von Paneurasia bieten Ihnen TouristenVisa für 93 Euro an.

Was kosten ein Russland Visum für Kinder?

Auch Ihr Kind benötigt ein Visum für die Einreise nach Russland. Die Bearbeitung und die Beantragung des Visums läuft eins zu eins genau so ab, wie bei Ihnen. Somit macht es preislich keinen Unterschied ob ein Erwachsener oder ein Kind das Visum beantragt, sodass auch hier ein Preis in Höhe von 93,00 Euro gilt.

Was ist beim Russland Visum für Kinder zu beachten?

Kinder unter 16 Jahren benötigen einen Kinderreisepass mit Lichtbild oder einen Eintrag im Reisepass der Erziehungsberechtigten. Die Bearbeitung läuft analog der Bearbeitung eines Visums für Erwachsene ab.

Wie bezahle ich das Russland Visum?

Die Gebühr in Höhe von 93,00 Euro wird per Überweisung bezahlt. Die Zahlungsinformationen bekommen Sie von uns, nach verbindlicher Bestellung,  per E-Mail zugeschickt.

Wann sollte das Visum beantragt werden?

Hier kommt es darauf an, mit welchem Service Sie zusammenarbeiten. Wir benötigen in den meisten Fällen 10 Werktage um Ihr Visum für Sie zu beantragen. Um uns etwas Spielraum zu geben, wäre es von Vorteil, wenn sie Ihren Visumantrag bei vollständigen Unterlagen 1 Monat vorher bei uns einreichen. Neben unserer Bearbeitungszeit sollten sie auch Postwege, Feiertage oder Korrekturen ihrer Unterlagen bedenken. So sind Sie auf der sicheren Seite und können sich entspannt zurücklehnen.

Wie beantrage ich ein Russland Visum?

Die Antragstellung erfolgt über eines der sechs russischen Konsulate in Deutschland, ein Zentrum für russische Visa oder Sie wählen den einfachen Weg und bestellen Ihr Visum für Russland ganz einfach über den Paneurasia Deutschland Visadienst.

Die russischen Konsulate in Deutschland:

  • Konsularabteilung der Botschaft der Russischen Föderation (Behrenstraße 66, 10117 Berlin) Konsularbezirk:Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern.
  • Generalkonsulat in Bonn (Waldstr. 42, 53177 Bonn). Konsularbezirk: Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland.
  • Generalkonsulat in Frankfurt am Main (Eschenheimer Anlage 33/34, 60318 Frankfurt am Main). Konsularbezirk: Baden-Württemberg, Hessen.
  • Generalkonsulat in Hamburg (Am Feenteich 20, 22085 Hamburg). Konsularbezirk: Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein.
  • Generalkonsulat in Leipzig (Turmgutstr. 1, 04155 Leipzig). Konsularbezirk: Sachsen, Thüringen.
  • Generalkonsulat in München (Maria-Theresia-Straße 17, 81675 München). Konsularbezirk: Bayern.

Wie schnell bekomme ich ein Visum für Russland?

Jeder Visum-Service arbeitet auf seine eigene Weise, Paneurasia benötigt im Normalfall lediglich 10 Werktage zzgl. Postweg für die Beschaffung Ihres Visums. Wir sind hierbei auf Ihre Mitarbeit angewiesen umso schnell wie möglich alles nötige in die Wege zu leiten.

Welche Arten von Visa gibt es für Russland?

Die folgenden russischen Visums Typen können ausländischen Staatsangehörigen für die Reise nach Russland ausgestellt werden:

Reguläres Russland Visum

Reguläre Visa können von dem primären Ziel der Reise abhängen, das der ausländische Staatsangehörige angibt. Die folgenden Visa Gründe können bei dem Antrag eines regulären Visums angegeben werden:

  • Russland Visum für den Tourismus
  • Business Russland Visum
  • Kommerziell
  • Russland Visum für die Arbeit
  • Adoption
  • Verwaltung
  • Crewmitglied
  • Fahrer
  • Begleitung eines Familienmitglieds
  • wissenschaftliche und technische Kommunikation
  • Kulturelle Beziehungen
  • Russland Visum im Sport Zusammenhang

Russland Visum für Diplomaten

Die Personen, die einen Diplomatenpass besitzen, sollten ein Diplomatenvisum beantragen. Dazu gehören:

Die Staatsoberhäupter ausländischer Staaten, Regierungschefs, sowohl Mitglieder ausländischer offizieller Delegationen, Konsularbeamte, Agenten und Angestellte Auslandsvertretungen internationaler Organisationen, ausländische diplomatische und konsulare Kuriere und deren Familienmitglieder.

Zusätzlich kann ein Diplomatenvisum ausgestellt werden, wenn die Person kein Diplomatenvisum besitzt, jedoch eine diplomatische Stellung inne hält, die von der Russischen Föderation anerkannt wird. Ein Diplomatenvisum kann für einen Zeitraum von bis zu drei Monaten ausgestellt werden.

Russland Visum für Mitglieder von Delegationen und Angestellten von ausländischen Botschaften (Dienstvisum)

Ein Dienstvisum ist bis zu drei Monate gültig und wird Mitgliedern offizieller Delegationen und Angestellten ausländischer Botschaften und Konsulate ausgestellt. Militärpersonal steht ein bis zu einem Jahr gültigem Visum zu. Darüber hinaus ist es erlaubt, ausländischen Staatsangehörigen ein Dienstvisum auszustellen, die keinen Servicepass, aber einen offiziellen Status haben, der von der Russischen Föderation anerkannt wird.

Russland Visum für Besucher

Ein Besuchervisum wird einem ausländischen Staatsangehörigen ausgestellt, der das Recht auf einen befristeten Aufenthalt in Russland erworben hat. Sollte es der ausländische Staatsangehörige versäumen, innerhalb der festgelegten Fristen in Russland einzureisen, verliert er jedoch nicht sein Anrecht auf ein solches Visum. Ihm/Ihr kann ein anderes Visum mit einer Gültigkeit von zwei Monaten ausgestellt werden, wenn die Beantragung schriftlich erfolgt.

Das Visum kann erneuert werden, wenn er/sie die Erlaubnis für einen befristeten Aufenthalt in Russland gemäß dem Gesetz. Sollte das Visum aufgrund unkontrollierbarer Umstände nicht erhalten werden, kann die Gültigkeit des Visums mittels erneuter Beantragung verlängert werden.

Russland Visum für die Durchreise (Durchreisevisum)

Ausländische Staatsbürger, die planen das Territorium der Russischen Föderation zu durchkreuzen, um einen anderen Staat zu erreichen, können ein Durchreisevisum beantragen.

Diese Art von Visum ist nicht länger als zehn Tage gültig.

Humanitäres Russland Visum

Die Russische Föderation stellt ein humanitäres Visum (auch: Humanitäre Visum) an Personen aus, die Russland mit einer der folgenden Absichten oder aus vergleichbaren Gründen bereisen:

Hinweis
  • Ausüben wissenschaftlicher, kultureller oder künstlerischer Tätigkeiten
  • kultureller Austausch
  • Teilnahme an Sportveranstaltungen
  • Beteiligung an politischen Ereignissen
  • Reisen zu religiösen Zwecken (auch für Pilgerreisen)
  • Mitarbeit bei Wohltätigkeitsorganisation in Russland
  • Leistung humanitärer Hilfe

Die Reisegenehmigung für humanitäre Angelegenheiten ist auch unter den Bezeichnungen kulturelles Visum und Kultur Visum für Russland bekannt.

Wie ist der Antrag für das Russland Visum auszufüllen?

Der Visumantrag muss online auf der Homepage des Russischen Außenministeriums ausgefüllt werden. Handschriftlich ausgefüllte Anträge werden nicht mehr akzeptiert.

Bitte lesen Sie SORGFÄLTIG nachfolgende Ausfüllanleitung und Hinweise:

Die Angaben im Visumantrag müssen exakt denen auf Ihrer Einladung entsprechen (Reiseroute, Daten der Ein- und Ausreise). Deshalb muss Ihnen die Einladung vor Ausfüllen des Visumantrags bereits vorliegen. Die Einladung muss also zuerst bestellt werden.

Sollten Sie keine eigene Einladung besitzen, helfen wir ihnen gerne weiter. Bei unserem Visadienst ist die Einladung bereits im Preis inkludiert.

Wie sieht das Russland Visum aus?

Russland Visum
Russland Visum

Vorteile und Kosten Jahresvisum?

Das Business Visum in die russische Föderation kann abhängig von der Einladung für ein-, zwei und mehrmalige Einreise für folgende Zeiträume ausgestellt werden:

30 Tage / 60 Tage / 90 Tage / 1 Jahr / 5 Jahre

Über Paneurasia.de können Sie Geschäfts- bzw. Businessvisa ab 90 Euro erhalten. Die Aufenthaltsdauer und die Anzahl der Ein- bzw. Ausreisen richtet sich nach der vorliegenden Einladung, die sie erhalten haben.

Wo kann man ein Russland Visum beantragen?

Wie oben schon beschrieben gibt es die Möglichkeit das Visum für Russland über eines der 6 Konsulate in Deutschland zu beantragen, oder Sie nutzen einfach unseren Service für die schnelle und einfache Beantragung Ihres Russland-Visums.

Was ist das Einladungsschreiben für Russland?

Ein Einladungsschreiben für Russland (Visa Support Letter), ist eines der wichtigsten Dokumente, die Sie für die Beantragung eines Visums für Russland benötigen. Mit diesem Schreiben werden sie von einer in Russland lebenden Person, einem Hotel, einer Universität oder eines Geschäftspartners eingeladen. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um einen privaten, geschäftlichen Besuch, einen Urlaub oder eine Studienreise handelt.

Um ein Visum für Russland zu beantragen, ist dieses Dokument wirklich wichtig und sollte nicht mit einer Reservierung in Hotels etc. verwechselt werden.

Wie erhalte ich das Einladungsschreiben / Visa Support?

Es handelt sich hierbei um ein DINA4 Dokument, das Sie vom Hotel oder einem russischen Reiseveranstalter (bei Rostourism registriert) etc. erhalten. Das Dokument verfügt über zwei verschiedene jedoch sehr ähnliche Teile:

Der Vertrag über touristische Serviceleistungen (Touristic Voucher). Dieses Dokument bestätigt, dass du eine Hotelreservierung in Russland vorgenommen hast. In diesem Teil erscheinen deine persönlichen Daten, die Städte die du besuchen wirst, die Serviceleistungen, die dir das Hotel bietet und die Bestätigung, dass du die Hotelbuchung bezahlt hast.

Die Bestätigung über den Empfang von ausländischen Touristen (Confirmation Letter). Wie der Name schon verrät, ist es die Bestätigung des Hotels, dass du als Gast empfangen wirst. In diesem Dokument erscheinen auch deine persönlichen Daten und die Unterkünfte, in welchen du übernachten wirst. Dieser Teil beinhaltet Daten, die du für das Antragsformular benötigst.

Russland Touristeneinladung für das Russland Visum
Russland Touristeneinladung für das Russland Visum

Kann ein Antrag auf ein russisches Visum abgelehnt werden?

Wenn Sie das Visum selbst beantragen möchten, achten Sie bitte streng darauf, daß Ihre Angaben gegenüber der Botschaft identisch zu denen in der Einladung sind. Wenn Sie von der Einladung abweichende Angaben machen kann Ihnen das Visum verweigert werden.

Die Erteilung des Visums liegt grundsätzlich in der alleinigen Zuständigkeit des Russischen Konsulats. In äußerst seltenen Fällen kann ein Visum, auch ohne Angabe von Gründen, verweigert werden.

Bei beschädigten Pässen / Dokumenten, die für die Beantragung des Passes verwendet werden müssen, ist eine Ablehnung möglich. Bitte achten sie darauf, dass Ihre Unterlagen aktuell und in gutem Zustand sind.

Ausländischen Personen, gegen welche ein Einreiseverbot in die Russische Föderation besteht, wird der Visumsantrag abgelehnt. Ein solches Einreiseverbot kann Folge einer Gesetzeswidrigkeit gegen russisches Recht bei vorherigen Russlandaufenthalten sein.

Andere mögliche Gründe für ein Einreiseverbot sind wie folgt:

  • ausstehende Gebühren oder Strafzahlungen;
  • Abschiebung aus der Russischen Föderation;
  • illegale Handlungen bei vorherigen Aufenthalten in Russland.

Kann man ohne Russland Visum in Russland einreisen?

Es gibt nach einem speziellen Regierungs-Beschluss der Russischen Föderation die Möglichkeit auch kurzzeitig ohne ein Visum in Russland einzureisen. Speziell für Großveranstaltungen und internationale Events wie zum Beispiel eine Weltmeisterschaft oder die Olympischen Spiele ist ein Aufenthalt für einen Besuch der Veranstaltung auch ohne Visum möglich.

Im internationalen Bereich des Flughafens, zum Zwecke des Umstieges in andere Flugzeuge ist der visumfreie Aufenthalt für bis zu 24 Stunden (bei einem Zwangsstopp, können Sie bleiben länger) gestattet.

Die Bürger aller Länder können visumfreien Reiseverkehr mit einem streng bestimmten Zweck (zum Beispiel die Olympischen Spiele, großen Meisterschaften zu besuchen, etc.) machen – nach einer speziellen Regierungsbeschluss.

Was sollten Sie tun, nachdem Sie Ihr Russland Visum erhalten haben?

Wenn sie Ihren Reisepass mit dem Visum für die Russische Föderation erhalten haben, prüfen Sie bitte die Daten auf ihre Korrektheit.

Einreise in Russland – Was ist die Migrationskarte?

Die sogenannte Migrationskarte (engl.: Migration Card) für Russland ist ein wichtiges Dokument bei der Ein-und Ausreise. Reisende erhalten das Formular kostenlos bei der Grenzkontrolle Behörde oder von dem Transportunternehmen (z.B. im Flughafen), mit dem sie nach Russland einreisen. Die Migrationskarte enthält Daten aus Ihrem Visum und Reisepass und muss von Ihnen nur unterschrieben werden. Das Formular besteht aus einem Teil „A“ für die Einreise und Teil „B“ für die Ausreise.

Beispiel Migrationskarte Russland / Russland Visum
Beispiel Migrationskarte Russland / Russland Visum

Bei längeren Aufenthalten – Die Russland Visum Registrierung

Die Migrationskarte erfüllt auch einen weiteren wichtigen Zweck. Wenn Sie einen Aufenthalt länger als 7 Tage in Russland planen, müssen Sie sich bei der Migrationsbehörde, einem Postamt oder in Ihrem Hotel registrieren lassen. Dafür wird die Migrationskarte benötigt.

Neben der Migrationskarte wird Ihr Reisepass mit Visum und dem Einreisestempel benötigt.

Wie wird man mit einem Russland Visum registriert?

Alle wichtigen Fakten zur Registrierung

  • Die Registrierung ist nur erforderlich, wenn Sie sich mehr als 7 Arbeitstage in Russland aufhalten.
  • Wenn Sie einen längeren Aufenthalt in Russland planen, muss die Registrierung innerhalb der 7-Arbeitstage-Frist stattfinden.
  • Die Registrierung kann selbstständig über die Migrationsbehörde oder ein Postamt erfolgen.
  • Zuständig für die Registrierung ist Ihr Hotel oder privater Gastgeber.
  • Die Registrierung muss nur einmalig erfolgen. Es spielt keine Rolle, in welcher Stadt diese vorgenommen wird, auch wenn Sie verschiedene Städte bereisen.

Ab wann ist das Russland Visum gültig?

Das Ein-und Ausreisedatum wird als fixer Tag im Visum eingetragen. Prüfen Sie unbedingt, ob das Datum mit Ihrer tatsächlichen Ein-und Ausreise übereinstimmt. Nur innerhalb dieses Zeitraums ist Ihr Visum gültig und die Ein-und Ausreise gestattet. Die Gültigkeit beginnt mit dem Tag, der im Visum angegeben wurde und nicht erst mit dem Tag der Einreise.

Das Touristenvisum ist in der Regel für einen Zeitraum bis zu 30 Tagen gültig, in welchen auch Anreise und Abreise fallen müssen. Wenn Sie innerhalb Ihrer Russlandreise ein benachbartes Land besuchen möchten, eignet sich das zweimalige Touristenvisum. Dieses erlaubt es Ihnen, anschließend wieder in Russland einzureisen.

Wie lange ist das Russland Visum gültig?

Die Gültigkeit beginnt mit dem Tag, an dem das Visum ausgestellt wurde und nicht erst mit dem Tag der Einreise. Die genaue Gültigkeit bestimmt das beantragte Visum im Regelfall werden Touristenvisa für 30 Tage ausgestellt, Business- oder Privatvisen können für längere Aufenthalte beantragt werden.

Wie lange darf ich mich mit einem Russland Visum aufhalten?

In Ihrem Visum ist genau der Einreise- und der Ausreisetag bestimmt, zwischen diesen Tagen ist ihnen die Ein- und die Ausreise nach Russland genehmigt wurden. Bei mehrmaligen Russlandbesuchen innerhalb eines Zeitraumes wird dies ebenfalls im Visum eingetragen. Unter Ihrer Visumsnummer befindet sich die Angabe „Anzahl der Einreisen“ und die genaue Anzahl der Aufenthaltstage.

Was ist, wenn ihr Visum während ihres Russland-Aufenthaltes abläuft?

Ein ungültiges Visum bringt nicht in jedem Falle Probleme mit sich. Solange es weniger als 72 Stunden abgelaufen ist, kann die Angelegenheit eventuell mit dem vom russischen Außenministerium eingesetzten Konsul am Flughafen geregelt werden. In dessen Ermessen liegt, ob er umstandslos die Ausreise bewilligt oder die Klärung einen bestimmten bürokratischen Aufwand erfordert. Das deutsche Konsulat kann das Anliegen mit einer sogenannten Verbalnote unterstützen.

Sofern das Visum schon über 72 Stunden abgelaufen ist, sollten Sie sich an das örtlich zuständige Büro der Hauptverwaltung für Migrationsangelegenheiten des russischen Innenministeriums (GUWM) wenden, wo die entsprechenden Formalitäten in die Wege geleitet werden. In der Regel schließt sich ein gerichtliches Verfahren an, welches üblicherweise mit einer Geldstrafe und der Ausweisung aus der Russischen Föderation endet. Wurde eine Ausweisung verfügt, zieht dies wiederum eine Einreisesperre von fünf Jahren nach sich.

Welche Probleme können bei der Beantragung eines Russland-Visum beim Konsulat auftreten?

Auch wenn das Beantragen eines Visums für Russland, durch einen Dienstleister durchgeführt wird, sind Probleme nicht immer ausgeschlossen. Ein ungültiger Reisepass, unleserliche oder beschädigte Unterlagen, ungeklärte Eheverhältnisse und Kinder, die nicht die leiblichen Kinder sind, auch die fehlende Krankenversicherung für Russland, können alles Probleme darstellen, die die Beantragung des Visums erschweren.

In solchen Fällen werden die Konsulatgebühren dennoch fällig, da hier bereits eine Leitung erfolgte und lediglich abgelehnt wurde. Ein Neuversuch ist natürlich nach Einreichung der fehlenden oder geänderten Dokumente möglich. Wer unnötige Wartezeiten oder nervenaufreibende Dokumentenprobleme vermeiden möchte, der sollte im Vorfeld vor der Antragstellung des Visum für Russland darauf achten, dass alle Angaben stimmen, ausgefüllte Unterlagen vorliegen, sowie jegliche Nachweise.

Russland Visum beantragen