Abchasien Visum

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (18 Bewertung: 4,94 von 5)

Abchasien glänzte bereits früher mit seiner Natur, dem Schwarzen Meer und Mandarinen. Nicht umsonst liegt in den kaukasischen Bergen am Riza-See Stalins Urlaubsresidenz, die heutzutage von Touristen besichtigt werden kann.

Abchasien ist eine im Süden des Kaukasus an das schwarze Meer angrenzende Region. Nachbarn sind Russland und Georgien, in Abchasien können Sie bei einer Reise oder einem Urlaub die wunderschöne Natur mit ihrer einzigartigen Fauna und Flora bewundern. Hier finden Sie unberührte Strände und schroffe Bergregionen. Auch die Kultur in dieser Region hat viel zu bieten. Es gibt unterschiedliche Museen die die Geschichte von Abchasien erzählen. Ebenfalls können Sie hier Kunstgalerien und Theater besuchen. Stalins alte Datscha sollten Sie sich als Ausflugsziel auch auf Ihren Reiseplan notieren.

Eine tolle Empfehlung ist eine Runde mit der Stadtrundfahrt in Sochumi zu fahren. So können Sie bei einer Fahrt durch die Hauptstadt viele wunderbare Bauwerke bestaunen, wie beispielsweise Stalinistische Paläste, Promenaden aus der Sowjetzeit, botanische Gärten und vieles mehr.

In Abchasien wird Gastfreundschaft ganz groß geschrieben, Sie werden sich hier wahrscheinlich immer sehr wohl fühlen. Die Hotels sind sehr gepflegt und die regionale Küche hält einige Köstlichkeiten für Sie bereit.

Alle aktuellen Informationen zur Einreise nach Abchasien und die Beantragung des abchasischen Visums können beim abchasischen Auslandsministerium vorgenommen werden:

Deutsche Staatsbürger müssen vor der Einreise nach Abchasien aktuell eine Einreisegenehmigung beantragen.

Bei der Einreise nach Abchasien von Russland aus wird ein zweifache Russlandvisum benötigt, um wieder nach Russland einreisen zu dürfen!

Bitte beachten Sie auch die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.