Mit dem Auto oder Motorrad nach Russland?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertung: 5,00 von 5)

Obwohl mittlerweile immer mehr Airlines günstige Flüge nach Russland anbieten, wollen viele Menschen den Weg nach Russland als eine Möglichkeit für ein Abenteuer mit vielen Zwischenstopps, Landschaftsaussichten und Begegnungen nutzen, ob mit Auto z.B. mit dem Wohnwagen oder Motorrad. Doch damit stellt sich gleich die Frage: Was muss man dafür alles beachten? Hier werden Sie es erfahren!

Das sollten Sie beachten:

Sie sollten bei einer Reise mit dem Auto oder Motorrad aufpassen in Russland kann es häufige Geschwindigkeitskontrollen geben. Die Höchstgeschwindigkeit in Wohngebieten in Russland beträgt oft 20 km/h.
Vor Bahnübergängen gilt ein Tempolimit von 30 km/h. Dieses sollten Sie immer beachten denn sonst kann es passieren das Sie die Polizei sofort zur Kasse bittet. Abbiegende Straßenbahnen haben im russischen Raum Vorfahrt.
Wer seinen Führerschein noch nicht länger als zwei Jahre besitzt, sollte nie schneller als 70 km/h fahren. Fahrzeuge (PKW) müssen einen Feuerlöscher mit sich führen. Fahrzeugen und Konvois mit Blinklicht muss das Überholen ermöglicht werden.
Überholen ist im Bereich von Kreuzungen und Eisenbahnübergängen ausdrücklich verboten.
Es besteht eine Helmpflicht in Russland, das Abblendlicht müssen Sie auch tagsüber beim Fahren einschalten.

Sie brauchen:

  • Russlandvisum - erledigen wir gerne für Sie
  • einen internationalen Führerschein (gesetzlich erfordert nach russischem Recht)
  • eine ausgefüllte Zollerklärung beim Grenzübergang
  • grüne Versicherungskarte*

* notfalls kann eine Versicherung auch an der Grenze erworben werden

Wenn Sie sich um alle oben genannten Dokumente rechtzeitig vor Ihrer Reise kümmern, steht Ihrer Langstreckenfahrt ins größte Land der Welt nichts mehr im Wege!