Nordwestrussland

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 Bewertung: 4,90 von 5)

Der Nordwesten Russlands ist die kleinste Region (212.000 km2) in Russland. Es umfasst die Republik Karelien, die Region Kaliningrad und Wologda und die Region Nowgorod, mit Ihrer Hauptstadt Weliki Nowgorod. Nordwestrussland umschließt den Norden Russlands vom Uralgebirge bis zur Kola-Halbinsel im Nordwesten bis in den westlichen Teil Russlands, welcher an die Ostsee, das Weiße Meer und den Arktischen Ozean grenzt.

Die wohl bekannteste Stadt Nordwestrusslands ist die Millionestadt Sankt Petersburg. Hier leben ca. 4,9 Millionen Menschen.

Nordwestrussland ist sehr reich an Wasserressourcen. Es gibt 7000 Seen. Zu den größten unter ihnen zählen der  Ladoga-See, Onega-See, Peipsi, Ilmensky und viele andere. Das Flussnetz ist ebenfalls sehr dicht. Große Flüsse und Seen werden für die Schifffahrt genutzt und somit die lokale Fischerei entwickelt.

Der Nordwesten ist außerdem auch eine Waldregion. Wälder nehmen etwa die Hälfte des gesamten Territoriums ein. Im Nordosten der Region beträgt die Waldfläche ca. 70%.

Bevölkerung
Ungefähr 9 Millionen Menschen leben im Nordwesten, was mehr als 6% der Bevölkerung des Landes ausmacht. Der Nordwesten ist eine Region mit überwiegend städtischer Bevölkerung (sein Anteil ist mit 86% der höchste in Russland).