Russland Visum Kaliningrad (Königsberg) nur 103 EUR

Kaliningrad Panorama
Kaliningrad / ©Anton Gvozdikov/shutterstock.com

Sie planen eine Reise nach Kaliningrad oder ins Kaliningrader Gebiet, z. B. auf einer Ostseerundfahrt mit eigenem PKW? Wir kümmern uns nicht nur um ein passendes Visum (30-Tage, 90-Tage, 180-Tage oder Jahresvisum), sondern helfen Ihnen auch bei der Planung mit vielen nützlichen Tipps und Empfehlungen. Füllen Sie einfach das unten stehende Formular aus und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung. Das Reisen mit Wohnmobil, Rad oder Motorrad ist ohne Hotelbuchung vorab möglich!

Kaliningrad Visum und Reise Beratung

Paneurasia Visum Beratung

Bild: Russland Experten Konstantin Ermisch und Eduard Klein mit Natalia Kuwschinowa (Abgeordnete der Russischen Staatsduma Region Altai)

Vor Ihrer Reise nach Kaliningrad in Russland bzw. vor der Hotel- oder Flugbuchung sollten Sie sich zunächst um ein Russland Visum für Kaliningrad kümmern. Dieses kann bereits 6 Monate vor Reiseantritt beantragt werden. Bestellen Sie jetzt Ihr Visum nach Russland ganz bequem per Post und sparen Sie sich die Anfahrt zum russischen Visazentrum oder russischen Konsulat. Es sind nur wenige Schritte notwendig, bei denen wir Sie gerne persönlich unterstützen. Und sollten Sie sich selbst um Ihr Visum kümmern wollen, bieten wir Ihnen gerne die passende touristische Einladung eines russischen Reiseveranstalters an.

Bestellprozess in Kürze

  1. Unverbindliche Anfrage über das Formular oben oder per Telefon
  2. Unterlagen als Einwurfeinschreiben zur Post bringen
  3. Visum per Post erhalten

Warum das russische Visum bei Paneurasia bestellen?

  • alles aus einer Hand (touristische Einladung, Versicherung, Rückkehrwilligkeitsnachweis)
  • sicher als Einwurfeinschreiben der Deutschen Post
  • bei Bedarf als Expressvisum binnen kürzester Zeit
  • postalisch – kein Besuch des russischen Visazentrums oder des russischen Konsulates notwendig
  • perfektes Preis-Leistungsverhältnis
  • langjährige Expertise & Erfahrung

Stadt Kaliningrad / Kaliningrader Region

Die Stadt existiert bereits seit dem Jahr 1286. Damals hieß diese noch Königsberg und gehörte zu Ostpreußen.

Seit 1946, nach dem Zweiten Weltkrieg, wurde das Gebiet zur russischen Exklave und zu Kaliningrad umbenannt. Daher ist es auch notwendig bei der Einreise in das Kaliningrader Gebiert ein Visum für Russland zu haben.

Die Stadt, mit ca. 432.000 Einwohnern, hat viel zu bieten. Nicht nur die Geschichte des Gebietes macht es so interessant, sondern auch die Menschen und die Kultur. An Sehenswürdigkeiten fehlt es ebenfalls nicht. Mit wenigen Stichworten ist vielen gesagt: Kant, Tilsit, Kurische Nehrung, Bernstein.

Siehe auch: Elektronisches Visum / E-Visum / eVisum für Kaliningrad

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

RUSSLAND NEWSLETTER

Datenschutz