Omsk – Kulturstadt in Westsibirien

Omsk
Omsk / ©Maykova Galina/shutterstock.com

Omsk wurde im Jahre 1716 ursprünglich als Festung an der expandierenden Südgrenze des kaiserlichen Russlands gegründet und entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte zum wichtigsten Hafen und Großstadt von Sibirien. Die Metropole, mit dem russischen Namen Омск, erstreckt sich entlang des Ufers des Flusses Irtysch, zählt heute rund 1.500 000 Millionen Einwohner und damit zu den zehn größten Städten des Landes.

Omsk Visum und Reise Beratung

Paneurasia Visum Beratung

Bild: Russland Experten Konstantin Ermisch und Eduard Klein mit Natalia Kuwschinowa (Abgeordnete der Russischen Staatsduma Region Altai)

Wo liegt die Stadt Omsk?

Die Stadt Omsk liegt an der Mündung der Flüsse Irtysch und Om und damit im Süden des westsibirischen Tieflands. Omsk gilt als Tor zu den Städten Tara, Tobolsk, Salekhard und Chanty-Mansijsk, die am Fluss Irtysch liegen und von Omsk aus relativ einfach per Schiff erreicht werden können. Die Stadt liegt auf dem asiatischen Kontinent und grenzt im Süden an Kasachstan, östlich an Nowosibirsk und im Westen und Norden an die Oblast Tjumen. Seit Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Stadt durch die Transsibirische Eisenbahn mit dem europäischen Teil Russlands und den entlegenen östlichen Gebieten des Landes verbunden und entwickelte sich zunehmend zum wichtigen politischen, kulturellen und industriellen Zentrum Sibiriens.

Für was ist die Stadt bekannt?

Neben Ihrer politischen und industriellen Bedeutung ist Omsk auch ein wichtiges Zentrum russischer Kunst und Kultur. Dies spiegelt sich auch in der faszinierenden Architektur der Stadt wider. Darunter die Altstadt mit architektonischen Prachtbauten aus mehreren Jahrhunderten und spektakulären Bauten der Neuzeit, wie etwa das Musiktheater in Form einer Sprungschanze. Neben der Architektur manifestiert sich der Ruf Omsks als Kulturstadt ebenfalls in den zahlreich vorhandenen Bibliotheken, Museen und Theatern. Außerdem ist Omsk eng mit dem berühmten russischen Schriftsteller Fjodor Dostojewski verbunden, der einige Jahre in der Stadt verbrachte, die ihn nach allgemeiner Auffassung zu seinem Roman „Notizen aus einem toten Haus” inspirierte.

Omsk Dormition Kathedrale
Omsk Dormition Kathedrale / ©saiko3p/shutterstock.com

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele von Omsk

Dostojewskis Präsens in der Stadt zeigt sich bis heute in den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Sein ehemaliges Zimmer im Haus des Festungskommandant kann heute als Teil des Fjodor-Dostojewski-Museum besichtigt werden und thematische Stadtführungen zeigen Besuchern der Stadt die wichtigsten Orte, verbunden mit dem berühmten Autor.
Aber auch andere fiktive oder reale Persönlichkeiten gehören heute in Form fotogener Statuen zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt, darunter Ljubov Gasford oder die Love Statue. Unter den Museen der Stadt zählen besonders das Militärmuseum und das regionale Kunstmuseum zu beliebten Attraktionen, die man als Besucher in Omsk nicht verpassen sollte.

Statue Lyuba (Omsk) / ©rogkoff/depositphotos.com
Statue Lyuba (Omsk) / ©rogkoff/depositphotos.com

Gibt es dort bekannte Events?

Als eine der größten Städte Russlands bietet Omsk eine Vielzahl an kulturellen, musikalischen und sportlichen Event für Einheimische und Besucher. Darunter ein erstklassiges Spielprogramm im Omsk Drama Theatre und sportliche Highlights in der Arena-Omsk des städtischen Eishockeyteams.

Wie kann man am besten nach Omsk reisen?

Eisenbahnverbindungen spielen seit dem 20. Jahrhundert eine wichtige Rolle für Omsk und sind auch heute noch eine gute Möglichkeit der Anreise. Hier laufen die südlichen und nördlichen Zweige der Transsibirischen Eisenbahn zusammen, sodass täglich Züge aus Moskau und anderen Teilen Russlands ankommen. Wer etwas weniger Zeit und Muße hat, tagelang mit der Bahn anzureisen, kann Omsk allerdings auch per Flugzeug erreichen.

Ist in der Nähe ein Flughafen?

Flughafen Omsk Zentralny
Flughafen Omsk Zentralny / Bild: Ivan zvuk CC BY-SA 3.0

Der Flughafen Omsk Zentralny (Аэропорт г.Омска) befindet sich nur etwa 7 km südlich des Stadtzentrums und ermöglicht eine schnelle Anreise und gute Verbindung zum Stadtzentrum. Der Flughafen fertigt etwa 1 Million Passagiere pro Jahr ab und verfügt über regelmäßige Flüge zwischen Omsk und Moskau und Sankt Petersburg. Außerdem bestehen Verbindungen nach Astana, Bischkek, Nowosibirsk, Simferopol, Jekaterinburg und Istanbul.

Gibt es ein Bahnhof in Omsk?

Bahnhof Omsk
Bahnhof Omsk

In Omsk befindet sich der Bahnhof der Transsibirischen Eisenbahn, der neben einem Hauptverkehrsknotenpunkt auch eine interessante architektonische Sehenswürdigkeit darstellt. Seit 1896 in Betrieb, liegt er auf der 2712 km langen Strecke der transibrisischen Eisenbahn und verbindet Omsk mit Moskau und anderen Orten entlang der russischen Eisenbahnstrecke.

Welche bekannten Städte liegen in der Nähe?

Omsk liegt rund 2250 Kilometer von der Hauptstadt Moskau entfernt. Petropawl in Kazakhstan liegt etwa 300 km von der sibirischen Großstadt entfernt, Nursultan knapp 450 km. Innerhalb Russlands befinden sich Tjumen etwa 540 km und Nowosibirsk etwas mehr als 600 km von Omsk entfernt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

RUSSLAND NEWSLETTER

Datenschutz