Katzen in der Eremitage Sankt Petersburg

Katzen in der Eremitage Sankt Petersburg
Katze der Eremitage / Bild: ewwl CC BY-SA 3.0

Die Reise nach Sankt Petersburg ohne die Besichtigung der Eremitage ist unvorstellbar. Und was wissen Sie über die Eremitage? Das ist eines der größten Kunstmuseen der Welt und das Hauptmuseum von St.Petersburg. Aber nicht nur die Kunstwerke sind im Museum weltbekannt, sondern auch die Katzen, die in der Eremitage wohnen. Mittlerweile sind die Katzen zu einer weiteren Sehenswürdigkeit des Museums geworden.

Der Katzenliebhaber Zar Michailowitsch

Zar Alexej Michailowitsch (Vater von Peter dem Großen) war Katzen-Fan. Dank ihm ist das weltweit erste Katzengemälde mit dem Namen “Die Ruhige” entstanden. Es soll eine Anspielung auf die Sanftmut des Zaren sein. Experten vermuten, das der sogenannte Stich von Hollar, Václav (1607-1677), nicht wirklich eine Katze zeigt, sondern den Monarchen selbst darstellt. In dem Porträt der Katze, kann man den Charakter und einige Merkmale von Alexei Michailowitsch erraten. Das wahre Gesicht des Zaren konnte zu dieser Zeit nicht auf Leinwand dargestellt werden.

Katzen in der Eremitage Sankt Petersburg
Porträt der Katze von Zar Alexej Michailowitsch

Lebenslanges Wohnrecht für Katzen

Die erste Katzen wurde 1745 aus Kasan an den Petersburger Hof bestellt. Bis heute haben sie in der Eremitage lebenslanges Wohnrecht. Und damit nicht genug: in Sankt Petersburg wurde den Katzen sogar ein Denkmal gesetzt. Es erinnert an jene Katzen, die während des Zweiten Weltkriegs die Stadt vor einer Rattenplage bewahrt haben.

Nach der Legende hat Peter der Große die erste Katze nach Sankt Petersburg aus Holland gebracht, damit sie das Brot in den Lagerräumen von Mäusen sichert. Momentan sind über 80 Katzen im Museum. Jetzt hat das Museum sogar ein Tag der Katze in der Eremitage organisiert. Jedes Jahr findet er entweder im April oder im Mai statt. Im Programm sind folgende Veranstaltungen vorgesehen: die Eröffnungszeremonie, ein Wettbewerb für die Kinder und eine kleine Ausstellung von den Bildern, die die Kinder gemalt haben.

Eremitage – Palast der Katzen (GEO Reportage)

Kommentare zum Video (Auszug von YouTube)

  • Ich finde das Engagement des einen Wächters unglaublich schön mit anzusehen. Generell ist es wunderschön wie man sich dort um die katzen kümmert. Echt rührend
  • Ganz toller Mann. Er hat meinen vollen Respekt für seine Arbeit, die Geschichte die er in Poesie umwandelt und für sein großes Herz für die Tiere. Danke ❤ Möge Gott ihn reichlich mit allem segnen.
  • Liebevoll und interessant gestaltete Dokumentation in Begleitung vor allem vom Kater Wasja.
  • Super Bericht, mit tollen Leuten und sehr vielen Katzen 🙂
  • Rührend!!! Die haben noch ein Herz
  • Die Russen, geniale Menschen, singen und tanzen und sind Katzenfreunde. Hach bin ich stolz auf meine Ahnen.

Visum und Reise Beratung

Das Reiseveranstalter Paneurasia steht ihnen als Russland Experte sehr gerne für Fragen und Anliegen rund um Reisen nach Sankt Petersburg / Russische Föderation zur Verfügung.

Katzen in der Eremitage Sankt Petersburg

Bild: Russland Experten Konstantin Ermisch und Eduard Klein mit Natalia Kuwschinowa (Abgeordnete der Russischen Staatsduma Region Altai)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Literaturempfehlung zu Russland

Lesenswerte Literatur zur Geschichte von Russland, die besten Russischen Rezepte und ein geografischer Ausflug mit der Drohne bei Russland von oben. (Die besten Amazonangebote)

RUSSLAND NEWSLETTER

Datenschutz