Ufa – Multikulturelle Stadt an der Grenze zu Sibirien

Ufa vor der Kongress Halle
Ufa vor der Kongress Halle / ©frantic00/shutterstock.com
Ufa (russisch Уфа́; baschkirisch Өфө) ist die Hauptstadt der russischen Republik Baschkortostan und hat rund 1.070.000 Einwohner. Etwa 50 Prozent von ihnen sind Russen, knapp 30 Prozent Tataren und 15 Prozent Baschkiren. Die Geschichte der Stadt begann im 16.Jahrhundert mit dem Bau einer russischen Festung. Mit ihr sollten die verbündeten baschkirischen Stämme vor kriegierischen Nomaden geschützt werden.

Ufa Visum und Reise Beratung

Das Reiseveranstalter Paneurasia steht ihnen als Russland Experte sehr gerne für Fragen und Anliegen rund um Reisen nach Ufa / Russische Föderation zur Verfügung.

Ufa – Multikulturelle Stadt an der Grenze zu Sibirien

Bild: Russland Experten Konstantin Ermisch und Eduard Klein mit Natalia Kuwschinowa (Abgeordnete der Russischen Staatsduma Region Altai)

Wo liegt die Stadt Ufa?

Sie liegt in der Nähe des Ural an der Mündung der Flüsse Ufa und Djoma in den Fluss Belaja. Die Entfernung Ufas zur russischen Hauptstadt Moskau beträgt knapp 1.400 km Luftlinie.

Wofür ist die Stadt Ufa bekannt?

Ufa war in der Geschichte nicht nur Festungsstadt sondern auch eine wichtige Handelsstadt und ein Verkehrsknotenpunkt. Der schiffbare Fluss Belaja und die exponierte Lage an der Grenze zu Sibirien machten Ufas Bedeutung aus. Die Stadt hatte Verbindungen zum Beispiel nach Kasan, nach Nishni Nowgorod, nach Samara, nach Tscheljabinsk und war lange Zeit die östlichste Stadt Russlands bis zum Stillen Ozean.

Auch die Transsibirische Eisenbahn führte durch Ufa. Heute ist Ufa auch ein bedeutendes Zentrum der Erdöl-und Erdgasindustrie. Zahlreiche Erdöl-und Erdgas-Pipelines führen durch Ufa.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Ufa?

Ufa – Multikulturelle Stadt an der Grenze zu Sibirien
Ufa Reiter Monument / ©Bulat.Iskhakov/shutterstock.com

Interessant an Ufa ist vor allem die Tatsache, dass es eine multi-ethische und multikulturelle Stadt ist. Hier finden sich alle Baustile nebeneinander. Neben modernen Neubauten und uralten Holzhäusern finden sich auch orthodoxe Kirchen, Moscheen und viele Denkmäler, die von der Geschichte Ufas erzählen.

Aufsehen erregend ist die moderne Moschee “Ljaja Tulpe” mit ihren weißen Minaretten, die wie Tulpen aussehen. Diese Moschee ist weltweit bekannt, hier hält der Großmufti von Russland an hohen islamischen Feiertragen Predigten, die auch im Fernsehen übertragen werden. Sehr schön ist aber auch die kleinere “Munira Moschee”, die malerisch an einem kleinen See liegt.

Ufa – Multikulturelle Stadt an der Grenze zu Sibirien
Ufa Moschee “Ljaja Tulpe” / ©Copter Ural/shutterstock.com

Im Aksakow-Museum können Touristen und Einheimische etwas über das Leben des bekannten russischen Schriftstellers Sergey Aksakow erfahren. Das riesige Denkmal für die Freundschaft des russischen und baschkirischen Volk wurde 1965 eingeweiht. Die Kongresshalle der Stadt ist ein modernes und sehr markantes Gebäude im Stadtzentrum. Hier finden Kongresse und Seminare, aber auch Hochzeiten statt.

Wer sich für Archäologie interessiert, sollte unbedingt das archäologische und ethnographische Museum von Ufa besuchen. Hier befindet sich neben vielen Exponaten der baschkirischen Geschichte auch ein riesiges vollständiges Mammut-Skelett, dass bei Ausgrabungen gefunden wurde.

Unbedingt gesehen haben sollten Besucher der Stadt auch das Kilometer Null-Denkmal. Zar Peter der Große hatte es als Kennzeichen für Entfernungsmessungen vor dem alten Postamt der Stadt anbringen lassen.

Ufa – Multikulturelle Stadt an der Grenze zu Sibirien
Ufa Kilometer Null-Denkmal / ©Tatyana Andreyeva/shutterstock.com

Und noch einen anderen Ort sollte kein Ufa-Besucher verpassen, das monumentale Denkmal für den baschkirischen Nationalhelden Salawat Julajew am Ufer des Flusses Belaja. Es soll das weltgrößte Reiterstandbild der Welt sein.

Wie kommt man am besten nach Ufa?

Aufgrund der großen Entfernung von Deutschland nach Ufa bietet sich natürlich erst einmal das Flugzeug als Transportmittel an. Die Flugzeit von Hamburg, München, Berlin und Düsseldorf nach Ufa beträgt rund 9 Stunden. Natürlich kann, wer mehr Zeit zur Verfügung hat, auch mit dem Zug nach Ufa reisen. Allerdings müssen auf dieser Route über 2.700 Kilometer zurückgelegt werden. Es gibt zum Beispiele eine direkte Nachtzugverbindung von Berlin nach Moskau und von dort Zugverbindungen nach Ufa. Eine andere mögliche Zugroute verläuft von Berlin über Warschau nach Kiew und von dort nach Moskau. Auch mit dem Auto oder dem Fernbus kommt man nach Ufa. Für die kürzeste, rund 3.700 Kilometer lange Strecke werden zwischen 45 bis 55 reine Fahrstunden benötigt.

Siehe auch: Billigflüge nach Ufa

Gibt es in der Nähe einen Flughafen?

Ufa – Multikulturelle Stadt an der Grenze zu Sibirien
Flughafen Ufa / ©frantic00/shutterstock.com

Der internationale Flughafen von Ufa liegt etwa 23 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und ist mit Shuttlebussen und per S-Bahnverbindung gut zu erreichen.

Wo liegt der Bahnhof von Ufa?

Ufa – Multikulturelle Stadt an der Grenze zu Sibirien
Bahnhof Ufa / ©bissig/shutterstock.com

Der Hauptbahnhof Ufa-Prewaja-Belaja liegt zentral im Stadtzentrum.

Welche bekannten Städte liegen in der Nähe von Ufa?

International bekannte Städte sind in der näheren Umgebung von Ufa nicht zu finden.
Kleinere Städte im Umland sind Blagoveshchensk ( ca 30 km) Iglino (ca 30 km),, Chishmy (ca. 40 km), Kushnarënkovo (ca 60 km), Birsk (ca. 81 km) und Rayevskiy (ca 100 km).

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Literaturempfehlung zu Russland

Lesenswerte Literatur zur Geschichte von Russland, die besten Russischen Rezepte und ein geografischer Ausflug mit der Drohne bei Russland von oben. (Die besten Amazonangebote)

RUSSLAND NEWSLETTER

Datenschutz