Orenburg am Ural früher Tschkalow

Orenburg
Orenburg / ©Vadim Orlov/shutterstock.com

Orenburg liegt in dem Föderationskreis Wolga und ist die Hauptstadt der gleichnamigen Oblast Orenburg. Die Stadt liegt etwa 1200 Kilometer südlich von der Hauptstadt Moskau und ist nah an der Grenze zu Kasachstan. Der gesamte heutige Oblast weist auf eine lange Geschichte zurück. Vor etwa 100 Jahren gehörte das komplette Territorium zu der Kirgisischen ASSR mit der Hauptstadt Orenburg. Die Stadt befindet sich südlich von den Südläufern des Uralgebirges und liegt auf einer Höhe von 150 Metern über dem Meeresspiegel. Sie liegt direkt an der Einmündung von der Sakmara in den Ural. Außerdem trennt der Fluss Europa und Asien.

Orenburg Visum und Reise Beratung

Das Reiseveranstalter Paneurasia steht ihnen als Russland Experte sehr gerne für Fragen und Anliegen rund um Reisen nach Orenburg / Russische Föderation zur Verfügung.

Orenburg am Ural früher Tschkalow

Bild: Russland Experten Konstantin Ermisch und Eduard Klein mit Natalia Kuwschinowa (Abgeordnete der Russischen Staatsduma Region Altai)

Wofür ist Orenburg bekannt?

Gegründet wurde die Stadt Orenburg 1743. Früher war die Stadt unter dem Namen Tschkalow im Jahre 1938 bis 1957 benannt. Zum heutigen Stand hat die Stadt mehr als eine halbe Million Einwohner. Bekannt ist die Stadt auch für weiterführende Einrichtungen der anerkannten Bildung wie zum Beispiel die Fakultät der Staatsakademie für Gas und Erdöl oder die Staatliche Medizinische und die Staatliche Pädagogische Universität Orenburg. Auch die Wirtschaft ist in Orenburg sehr gut ausgeprägt. Darunter zählen vor allem die Textil-, Maschinenbau-, Gasförderung- und Nahrungsmittelindustrie.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Ein sehr bemerkenswertes Bauwerk ist der Sendemast in Orenburg. Hierbei handelt es sich um einen abgespannten Stahlrohrmast, der 200 Meter groß ist und in zwei Ebenen mit Querträgern ausgestattet ist, die von dem Mastkörper bis hin zu den Abspannseilen führen. Weitere historische Sehenswürdigkeiten und Bauwerke können in dem historischen Zentrum der Stadt gefunden werden. Eine besondere Attraktion ist die alte Uralbrücke mit dem Gebäudeensemble aus dem 18. sowie dem 19. Jahrhundert. Hier kann man ebenfalls die Trennung zwischen Europa und Asien entdecken.

Orenburg am Ural früher Tschkalow
Ural Brücke Orenburg / Bild: Alexey Shockov CC BY-SA 2.0

Gibt es dort bekannte Events?

Durch die verschiedenen ethnischen Gruppen (Weißrussen, Armenier, Russlanddeutsche, Kasachen, Ukrainer und Russen) kommt es zu einer bedeutsamen Kulturidentität, die sich vor allem in Form von Küche, Architektur und weiteren häufigen Veranstaltungen unterscheiden und repräsentieren. Für die Europäer ist es zudem eine Besonderheit, einen Gang über den wöchentlichen Markt durchzuführen. Das “Nationale Dorf” zählt dabei vor allem für die kulturelle Prägung als sehr wichtiges Event.

Orenburg am Ural früher Tschkalow
Orenburg Theater Bild: Alexey Shockov CC BY-SA 2.0

Wie kann man am besten nach Orenburg reisen?

Der einfachste Weg, um nach Orenburg zu reisen, ist der Weg über das Flugzeug, da Orenburg etwa 3000 bis 4500 Kilometer weit weg von Deutschland ist. Natürlich ist der Weg abhängig von dem Startpunkt in Deutschland. Die Fahrt mit dem Auto würde somit circa 40 Stunden oder mehr dauern. Hierbei wird nur die reine Fahrtzeit berechnet. Hinzu kommen einige Grenzübergänge und Stau bzw. andere Verzögerungen auf dem Weg hinzu.

Flughafen Orenburg

Orenburg am Ural früher Tschkalow
Airport Orenburg / ©Vadim Orlov / shutterstock.com

Die Stadt Orenburg besitzt einen kleinen internationalen Flughafen. Der Orenburg Zentralny Flughafen bietet regelmäßig Flüge nach Deutschland und Tadschikistan an. Diese Flüge werden vor allem von den aus der Region stammenden Russlandmennoniten und den Russlanddeutschen genutzt. Des Weiteren bietet der Flughafen Flüge in die russischen Metropolen wie zum Beispiel Moskau oder St. Petersburg an. Der Flughafen liegt 28 Kilometer östlich von Orenburg und ist somit in weniger als einer halben Stunde mit dem Auto erreichbar. Jährlich fliegen etwa 500.000 Passagiere mit den Flugzeugen von dem Flugzeug in Orenburg.

Bahnhof Orenburg

Die Eisenbahnzuordnung zwischen den sibirischen Metropolen Barnaul und Nowosibirsk sowie Russland verläuft ebenfalls durch Orenburg. Hier beginnt auch die Trans-Aral Eisenbahn, welche nach ca. 150 km in südlicher Richtung die kasachisch-russische überquert und in die Stadt Taschkent, die usbekische Hauptstadt, führt. An die abzweigende Turkestan-Sibirische Eisenbahn hat sie den Anschluss in Arys nach Osten.

Welche bekannten Städte liegen in der Nähe?

In der Oblast Orenburg ist die Stadt Orsk. Sie ist eine Großstadt mit etwa 240000 Einwohnern. Eine besondere Eigenschaft der Stadt ist, dass sie sich durch die besondere Lage in zwei Kontinente, Asien und Europa, zuordnen lassen kann. Außerdem ist sie unweit von der Grenze zu Kasachstan entfernt. Der Ort hat einige Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel der wunderschöne Park Stroiteley oder das Warzeichen Monument to the Old Town Patty als Statue. Des Weiteren ist das Theater Orsk Municipal Drama Theater sehr bekannt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Literaturempfehlung zu Russland

Lesenswerte Literatur zur Geschichte von Russland, die besten Russischen Rezepte und ein geografischer Ausflug mit der Drohne bei Russland von oben. (Die besten Amazonangebote)

RUSSLAND NEWSLETTER

Datenschutz